WBG Zukunft


Wenn man – wie wir – das Wort „Zukunft“ im Namen trägt, ist das gleichsam eine Verpflichtung.
Mehr noch: Unsere Genossenschaft sieht ihren Namen als Herausforderung, die Entwicklung in Kernbereichen durchaus selbst zu gestalten, sie voranzutreiben.

So sind wir eines der ersten Thüringer Wohnungsunternehmen, das betriebliche Prozesse
in hohem Maße über ein zukunftsweisendes EDV-System steuert. Ein modernes ERP-System, vor gut zwei Jahren eingeführt, unterstützt bei der Planung und Steuerung des personellen Einsatzes, des Einsatzes von Kapital, Betriebsmitteln und Material, stellt Informationen rechtzeitig und am jeweiligen Bedarf ausgerichtet zur Verfügung und macht so betriebliche Prozesse effizienter. Ganz gleich, ob es sich um komplexe Bauprojekte, Instandhaltungsmaßnahmen, die Verwaltung aller Mitgliederdaten oder Kommunikationsprozesse handelt. Das bedeutet, dass wir zunehmend schneller werden bei der Erledigung vieler Verwaltungsaufgaben.

Digitalisierung – der allgegenwärtige Begriff – ist für uns aber nicht Selbstzweck, sondern schafft Freiräume, um mit Ihnen, unseren Mitgliedern, zu sprechen, uns Ihrer Vorschläge für ein gutes genossenschaftliches Miteinander anzunehmen.

„Nichts Neues kann entstehen, das nicht seine Wurzeln im Vertrauten hätte.“ (Peter E. Schumacher)

Eine Zukunft also hat nur, wer sich auf seine Wurzeln besinnt. Das erwähnte genossenschaftliche Miteinander zu leben, darin sehen wir den Kern, den Zweck, die Wurzeln unseres Unternehmens. Und dieses Miteinander hat viele Facetten.

Wir unternehmen ständig viele Anstrengungen, um Ihnen ein gutes und sicheres Wohnen zu ermöglichen. Umfangreiche Sanierungsarbeiten stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Wohngebietsfeste, Kindertagsfeste und Feiern im Advent. Wir tun viel für das Wohnumfeld, tragen mit unserer ‚Initiative Geraaue‘ dazu bei, den Grünzug des Erfurter Nordens für jetzige und künftige Generationen attraktiv zu gestalten. Wir unterstützen den Zoopark ebenso wie die Radrennbahn im Andreasried. Mit beiden Einrichtungen haben Sie wichtige Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Freizeit direkt vor der Haustür. Vereine, Schulen, Kitas – überall gibt es Aktive und Ehrenamtliche, die dafür Sorge tragen, dass der Erfurter Norden auch künftig eine gute Entwicklung nimmt und ein attraktives Wohngebiet bleibt. Wir verstehen uns als Teil dessen, sind mittendrin und kümmern uns. Darin dokumentiert sich die genossenschaftliche Idee. Womit wir – bei aller fortschrittlichen Technologie – wieder bei unseren Wurzeln wären.

Vertrauen Sie darauf, dass wir uns dieser Wurzel immer besinnen werden. Auch in Zukunft.



Im Jahr 2013 feierte unsere Genossenschaft ihr 100-jähriges Bestehen, 2016 wurde der Dachverbund Erfurter Wohnungsgenossenschaften bereits 10 Jahre alt. Sowohl für unsere Mitglieder als auch für unsere Stadt sind wir ein Partner, auf den man sich verlassen kann. Was wir beginnen, führen wir konsequent fort – den Blick darauf gerichtet, was heute unseren Mitgliedern und kommenden Generationen nützt.

Nachhaltigkeit ist ein inzwischen überstrapazierter Begriff. Und doch: Auf wen könnte auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Handeln stärker zutreffen als auf unser 100-jähriges Unternehmen. Dass unsere Gebäude noch lange das Stadtbild des Erfurter Nordens prägen, dafür tun wir einiges, halten instand, reparieren regelmäßig und bauen neu! Dem Wohnumfeld schenken wir nicht weniger Aufmerksamkeit, pflanzen Bäume und Sträucher, pflegen Grünflächen und Blumenrabatten.

Für die größte Veränderung unseres Stadtteiles, der Schaffung eines riesigen Naherholungsbereiches entlang der Gera vor den Haustüren unserer Mitglieder, machen wir uns besonders stark. Wir verstehen diese Neuanlage des größten Grünzuges unserer Heimatstadt als Chance, heute und in Zukunft die Lebensqualität signifikant zu erhöhen. Wir engagieren uns für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Thüringer Zooparks, haben dafür eine Stiftung gemeinsam mit Partnern ins Leben gerufen. Die Radrennbahn im Andreasried, eine der attraktivsten Sportstätten in Erfurt und ebenfalls im Norden der Stadt gelegen, unterstützen wir im Rahmen des Steherrennens seit mehr als einem Jahrzehnt.

Auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Engagement im Interesse unserer Mitglieder, unserer Mieter, ja aller Bewohner des Erfurter Nordens ist für uns wichtig, man könnte sagen essenziell, also lebensnotwendig. Denn bei allen Schwierigkeiten, die großstädtisches Leben mit sich bringt, behauptet sich der Erfurter Norden in bester Weise. Und das, obwohl er in seiner Anlage und Entwicklung alles andere als privilegiert war.

Vergangenes und Zukünftiges zu verbinden, Leben im Hier und Jetzt zu vereinbaren mit nachhaltigem Wirtschaften – diesen Spagat gilt es immer wieder aufs Neue zu meistern.

Verlassen dürfen Sie sich darauf, dass wir Ihnen bezahlbaren, guten Wohnraum verbunden mit einem guten Wohnumfeld zur Verfügung stellen. Dass wir uns darüber hinaus auch in Zukunft um ein genossenschaftliches Miteinander kümmern und dass wir engagiert für einen lebenswerten Erfurter Norden eintreten werden.



Unsere Genossenschaft gehört zu den großen Wohnungsunternehmen in Thüringen, vermietet Wohnraum an mehr als 13.000 Menschen. Alle unsere Immobilien liegen im Norden der Stadt, einschließlich rund 320.000 Quadratmeter Außenanlagen –Grünflächen, Spiel- und Parkplätze.

Wir bauen, renovieren, halten instand, warten, pflegen und verwalten. Dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe durch Selbsthilfe seit Generationen die Treue haltend, bieten wir darüber hinaus unseren Mitgliedern einen umfassenden Service.

Über die Aufgaben als Vermieter und Dienstleister hinaus engagiert sich die Wohnungsbaugenossenschaft Zukunft für den Erfurter Norden und hat eine Reihe von Initiativen ins Leben gerufen, z.B. für die Neugestaltung der Flusslandschaft der Gera – die Initiative Geraaue. Die Geraaue als Thüringens größter Landschaftspark wird sich künftig als zusammenhängender Grünzug durch den Erfurter Norden entlang der Gera ziehen, mitten durch unsere Wohngebiete, und damit für Generationen die Wohnqualität beeinflussen. Ob Thüringer Zoopark, die international renommierte Radrennbahn Andreasried oder inzwischen sogar der eigens für den Erfurter Norden entwickelte Blog www.wohnblog-erfurt-nord.de – der Erfurter Norden hat viel zu bieten und damit dies so bleibt, agieren wir mit Herzblut für unseren Stadtteil. Das haben wir uns jetzt auch deutlich auf die Fahnen geschrieben: „Der Norden ist Zukunft!“ Das ist unsere feste Überzeugung.

Qualitätsmanagement

Da die Führung eines Unternehmens eng an hohe Qualitätsansprüche gebunden ist, hat sich die WBG Zukunft 2006 erstmalig und erfolgreich einer TÜV-Zertifizierung unterzogen. Die Rezertifizierungen finden seither entsprechend statt.

Die acht Grundsätze des Qualitätsmanagement sind:

  • Kundenorientierung
  • Verantwortlichkeit der Führung
  • Einbeziehung der beteiligten Personen
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Systemorientierter Managementansatz
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz
  • Lieferantenbeziehungen zum gegenseitigen Nutzen
Diese Grundsätze des Qualitätsmanagements werden bei der WBG Zukunft eG als Unternehmensaufgabe gesehen und gelebt.

Kontakt

Katrin Näder

Qualitätsmanagementbeauftragte
0361 740 79 - 342
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
OK